Der Schornsteinfeger: Ihr Sicherheits-, Umwelt- und Energieexperte

Ihr Schornsteinfegermeister

Frank Model in Schwalmstadt-Ziegenhain

Vom 18.12.2020.bis zum 10.01.2021 bleibt mein Betrieb zu!
30.03.2020
Frank Model

INFO CORONA!

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,   Die aktuelle Thematik „Corona Virus“ Covid-19, SARS-CoV-2 macht auch vor dem Schornsteinfegerhandwerk keinen Halt und wird höchstwahrscheinlich auch meinen Betrieb in den nächsten Wochen und Monaten beschäftigen.   Das bedeutet, dass wir uns vorrangig entsprechend SchfHwG §1 Absatz 1 um die Ausführung der Kehr-und Überprüfungsarbeiten die zur Gefahrenabwehr zum Schutz von Leib, Leben und Gesundheit dienen, kümmern.   Zu Anfragen bezüglich Beratungen die nicht zwingend notwendig sind, Rechnungswesen aus den vergangenen Jahren und der Erstellung von Energieausweisen, bitte ich Sie zu einem späteren Zeitpunkt nochmal Kontakt mit uns aufzunehmen.   Auch für meinen Handwerksbetrieb stellt die Aktuelle Situation eine noch nie da gewesene Herausforderung dar. Wir setzten alles daran, gute Lösungen für alle Beteiligten zu finden, ohne unsere Verantwortung für Ihre Sicherheit und Gesundheit zu vernachlässigen.   Wir hoffen dabei auf Ihr Verständnis und wünschen Ihnen: „Bleiben Sie gesund!“    
30.03.2020
Frank Model

Frohe Weihnachten

Und schon wieder ist es soweit - wundervolle Weihnachtszeit!   Zeit für ein herzliches Dankeschön! Zeit für die besten Wünsche.   Ich möchte das Ende des Jahres nutzen, Ihnen herzlich für Ihr Vertrauen in meine Arbeit zu danken und hoffe weiterhin auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.   Fröhliche Weihnachtstage und einen guten Start ins neue Jahr wünscht   Ihr Schornsteinfegermeister Frank Model
Frank Model

Neue Messtermine!

Mess- und Überprüfungstermine für Heizungsanlagen!       Messtermine für das Jahr 2023!     Mess- und Überprüfungstermine für Heizungsanlagen.       Ab 01.08.2023 in Schwalmstadt Trutzhain             Weitere Termine folgen in Kürze!       
14.10.2013
Frank Model

Richtig Heizen mit Holz!

Das unsachgemäße Heizen mit Holz kann zu Belästigungen und Schornsteinbränden führen! Dies kann vermieden werden, wenn folgende Punkte Beachtung finden.   Die Bedienungsanleitung für die Feuerstätte muss unbedingt beachtet werden. Holz kann nur im trockenen Zustand und in geeigneten Feuerstätten wirtschaftlich und umweltschonend verbrannt werden.   Richtige Anpassung (Größe der Holzstücke) des Brennstoffes von Art und Menge an den Feuerraum ist notwendig.  Die maximale Brennstoffmenge ist in der Betriebsanleitung angegeben, bei einem Kaminofen sind es ca. 2,00 kg Brennholz.   Holz muss trocken und gut durchlüftet gelagert werden.   Es dürfen keine Abfälle oder behandeltes Holz (lackiertes Holz usw.) verbrannt werden.   Vorhandene Lufteintrittsöffnungen der Feuerstätte und die Drosselklappe im Verbindungsstück (Ofenrohr) müssen während der Verbrennung geöffnet sein.   Die Brennstoffbeschickung bzw. Brennstoffmenge muss auf den erforderlichen Wärmebedarf und die Feuerstätte abgestimmt sein.   Eine regelmäßige Reinigung der Feuerstätte ist notwendig.   Für eine ausreichende Verbrennungsluftzufuhr im Aufstellraum ist zu sorgen.     Gebote für das Heizen mit Holz.   Rauch und eine schwarze Scheibe sind immer ein schlechtes Zeichen. Das Verheizen von Holz und eine unvollständige Verbrennung durch Drosselung der Luftzufuhr sind die häufigsten Ursachen für das Auftreten vom umweltschädlichem Rauch.   Holz muss mit Flamme brennen. In der Flamme verbrennen die im Holz enthaltenen Gase. Die für die Flamme notwendige Luft darf erst gedrosselt werden, wenn nur noch Holzglut vorhanden ist.   Nur mit trockenem Holz heizen. Es darf nur mit trockenem Holz mit einem Feuchtigkeitsgehalt von max. 23 % geheizt werden. Beim Verheizen von feuchtem Holz werden nur 50 % des eigentlichen Heizwertes genutzt und es entsteht feuergefährlicher Glanzruß. Die Umwelt wird belastet und Energiereseveren verschwendet.   Holz braucht Luft zum verbrennen. Wird dem Feuer der Sauerstoff entzogen, erlischt es oder es kommt durch unvollständige Verbrennung in erhöhtem Maße zur Schadstoffbildung. Lüftungsöffnungen können dies verhindern.   Holz braucht eine saubere Feuerung. Säubern Sie den Rost oder die Schamottesteine, auf dem das Holz liegt. Oft verhindern Verschmutzungen durch Asche das Nachströmen von Luft.   Bedienungsanleitung beachten. Heizen Sie nur mit den in der Bedienungsanleitung angegebenen Brennstoffen.     Mindestlagerzeiten für die Trocknung von Holz.   Nach Versuchen am Technologie- und Förderzentrum (TFZ) im Kompetenzzentrum für nachwachsende Rohstoffe in Straubing, liegen die Trocknungszeiten für Meterholz   > Fichte bei 8 - 10 Monaten > Buche bei 8 - 10 Monaten   Der Heizwert für 1 Raummeter lufttrockenes Holz (ca. 450 kg) liegt bei ca. 2100 kWh, das entspricht dem Heizwert von ca. 210 l Heizöl.     Alles klar?   Fragen Sie Ihren Schornsteinfeger, denn wir wollen, dass Sie Freude am Heizen mit Holz haben.   Mit freundlichen Grüßen Frank Model
Frank Model


Bundesland: Hessen
- Zentralinnungsverband (ZIV) -

Frank Model

Schornsteinfegermeister
Ziegenhain - F├╝nftenweg 4
34613 Schwalmstadt
Tel.: 06691 - 92 92 55
Fax.: 06691 - 92 92 58
Homepage: Klick
Email senden

bsmbild

Mitglied
Innung Kassel